DRK, soziale Arbeit, Beratung, Mikration, Mettmann Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Migration und IntegrationIntegrations-Hilfe für Menschen aus anderen Ländern

Integrations-Hilfe für Menschen aus anderen Ländern

Ansprechpartner

Frau
Eva Heinrich

Tel: 06894 10 0-21 5 
heinriche(at)kv-st-ingbert.drk.de

Reinhold-Becker-Str. 2
66386 St. Ingbert

Angebote für junge Menschen und Familien

Viele Menschen gehen weg aus ihrem Heimat-Land.
Zum Beispiel flüchten sie vor einem Krieg.
Sie suchen Schutz und Arbeit in einem anderen Land.
Man nennt diese Menschen:
Migranten.
Das Deutsche Rote Kreuz hilft Migranten.
Sie sollen hier ein richtiges neues zu Hause bekommen.
Das Fach-Wort dafür ist:
Integration.
Wir wollen Migranten integrieren.

Beratung für Menschen aus anderen Ländern

Wir bieten eine Beratung für Migranten an.
Wenn die Migranten bei uns in Deutschland bleiben wollen.
Diese Beratung ist auch für Flüchtlinge.

Wir helfen Migranten unsere Sprache zu lernen.
Und wir helfen bei der Suche nach einem Arbeits-Platz.
Oder bei der Suche nach einem Ausbildungs-Platz.
Dafür gibt es Integrations-Kurse.

Die Beratungs-Stellen unterstützen die Migranten.
Hier bekommen Migranten Antworten auf ihre Fragen.

Hier finden Sie die nächste Beratungs-Stelle für Migranten:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Beratung für Flüchtlinge

Wir haben verschiedene Beratungs-Angebote für Flüchtlinge.
Viele Flüchtlinge suchen Schutz in Deutschland.
Sie möchten bei uns bleiben.
Dafür müssen Flüchtlinge einen Antrag stellen.
Das Fach-Wort dafür heißt:
Asyl-Verfahren.

Ein Beratungs-Angebot ist die Asyl-Verfahrens-Beratung.
Dabei geht es um die Fragen zu dem Asyl-Verfahren selbst.
Ein anderes Beratungs-Angebot ist die Asyl-Sozial-Beratung.
Dabei beraten wir Flüchtlinge zu anderen Sachen.
Zum Beispiel beraten wir zu dem Thema Wohnungs-Suche und Arbeit.
Oder zu der Behandlung bei einem Arzt.
Oder wo und wann sie einen Sprach-Kurs machen können.

Trauma-Hilfe für Flüchtlinge

Viele Flüchtlinge kommen aus dem Krieg.
In ihrem Heimat-Land sind sehr schlimme Sachen passiert.
Vielleicht wurden sie selbst verletzt.
Oder ein Mitglied der Familie ist tot.
Das ist eine große seelische Belastung für Flüchtlinge.
Man sagt auch:
Sie haben ein Trauma.

Menschen mit einem Trauma brauchen Hilfe.
Diese Hilfe nennt man:
Psycho-Therapie.
Wir haben verschiedene Angebote für Menschen mit einem Trauma.
Mit dieser Hilfe können wir Menschen mit einem Trauma entlasten.

Hier finden Sie mehr Informationen:
www.bzfo.de
www.drk-freiburg.de
www.lv-saarland.drk.de

 

Such-Dienst

Oft werden Familien auf der Flucht getrennt.
Menschen suchen dann ihre Familien-Mitglieder.
Das Deutsche Rote Kreuz hilft bei dieser Suche.
So kommen Familien wieder zusammen.
Mehr Informationen zu unserem Such-Dienst finden Sie HIER.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.